top of page

TEAM

I I LETHE (they/ them) ist eine Künstler:in, welche:r konzept- und forschungsbasiert arbeitet. Die transdisziplinäre Praxis ist oft installativ und besteht aus Zeichnung, Skulptur, Performance und Video, begleitet von Schreibprozessen.

Ewald Trachsel (er/ihm) „Kommt ein Stein zum andern, dann sind es schon zwei Und dann kommen noch zwei, und dann sind's die Rolling Stones.“Endo Anaconda CD "Modul“ 1996, Song: All-Has, Endo Anaconda

Theres Waeckerlin (sie/ihr)"…gut beobachten – scharfff nachdenken – handeln – guut beobachten – scharrff nachdenken – handeln – guuut beobachten…"

André Rogger (er/ihm) ist ein Forscher und Sammler, der sich gerne mit der Kunsttheorie in der künstlerischen Praxis beschäftigt.

Phila Bergmann (they/ them) arbeitet als Kurator:in, Regisseur:in und Forscher:in und interessiert sich für Praktiken und Diskurse rund um intersektionalen Queer- und Ökofeminismus, institutionelles Design, Performance, Gestaltung von Gruppenprozessen und soziale Gerechtigkeit.

Eva-Maria Würth (sie/ihr) bewegt sich zwischen Kunst und Politik. 

San Keller (er/ihm) kennt keine Öffnungszeiten. Alles ist da, jederzeit und überall. Unnachgiebig gewöhnt er uns an das Gewohnte.

Anina Schenker (sie/ihr) ist eine Künstlerin und Unternehmerin, die gerne Details erforscht und benennt, um diese zu verorten, zu kontextualisieren, zu vernetzen, um sie als grosses Bild erkennbar zu machen. Mehr Infos unter aninaschenker.kleio.com

Monica Studer (sie/ihr) und Christoph van den Berg (er/ihm) sind ein digitales Künstlerduo. Sie haben eine lange künstlerische Praxis, arbeiten an Medieninstallationen und interessieren sich für alle Arten von Wesen und Entitäten.

Chantal Küng (sie/ihr) ist Künstlerin und Kunstvermittlerin; sie arbeitet und forscht an den Übergängen von Kunst und Vermittlungs-/Bildungspraxis aus einer kritischen, ökologischen und feministischen Perspektive.

Marina Belobrovaja (sie/ihr) interessiert sich für ausgefallenes Schuhwerk und hält Kunst in der Kunst für überbewertet.

Klodin Erb (sie/ ihr) ist eine Schweizer Malerin, deren Praxis sich seit den späten 90er Jahren um das Medium der Malerei dreht und oft Definitionen von Geschlecht und Identität in Frage stellt. Mehr Informationen unter www.klodinerb.com

Sebastian Utzni (er/ihm) ist ein Geschichtensammler, Geschichtenerzähler und bildender Künstler, der konzeptionell zwischen und über Disziplinen hinweg arbeitet.

Christof Steinmann (er/ihm) arbeitet mit Sound und Text in Hörspielen oder installativen Settings. Seine Praxis kreist um Zuhören, spekulative Fiktion und Zusammenarbeit in Kunst und Gesellschaft.

bottom of page